Mini-Workshop

Nächste Termine: 

26.05.2018 Ohren auf!
30.06.2018 I got Rhythm
16.09.2018 Faszien & Stimme (ausnahmsweise mal am Sonntag!!!)

Raum zum Experimentieren und Entdecken, Zeit zum Lauschen,Tönen und Improvisieren
und natürlich ganz viel Gelegenheit zum Singen.
Für Menschen, die erstmal reinschnuppern wollen oder einfach nur Mini-wenig-Zeit haben.

Rahmen: 3 Stunden (Samstag 15-18 Uhr)
Kursgebühr: 50 Euro pro Person
Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Plätze beschränkt

Hier gibt es das Anmeldeformular zum download

 

Themenauswahl:

Improvisation
Experimentieren, Eintauchen in Klänge und Rhythmen. Wie kommen die verschiedenen Stimmen zusammen? Wie kann ich mich spielerisch an Improvisation herantasten? Die totale Freiheit? Alles ist erlaubt? Dschungel der unendlichen Möglichkeiten!

Faszien und Stimme
Faszien sind in aller Munde. Beim Sport, in der Körpertherapie und auch im Zusammenhang mit der Stimme. Und es ist großartig, verblüffend, faszinierend und handfest zu gleich. Singen mit dem ganzen Körper, zum Klangkörper werden, die eigene Lebendigkeit voll auskosten!

Ohren auf!
Was das Hören mit dem Singen macht...Was Grillenzirpen mit der Stimme zu tun hat...Mit wievielen Ohren man hören kann...Warum Singen glücklich macht... Nach innen und außen lauschen und natürlich singen, singen, singen

I got Rhythm
Rhythmen mit Körper und Stimme ausprobieren; lernen, wie uns der Körper beim Erlernen von Rhythmen helfen und uns rhythmische Sicherheit bringen kann; aufgeschriebene Rhythmen lesen und verstehen; sich besser orientieren beim selbstständigen Erlernen von neuen Musikstücken oder in der Chorprobe; Rhythmen üben, improvisieren, singen und es so richtig krachen lassen!

Stimme - Körper - Präsenz
Wir möchten gesehen und gehört werden, präsent sein. Auf der Bühne, als Sänger, als Musiker, als Mensch. Kann man das lernen? Was ist überhaupt Präsenz? Was hat Präsenz mit gegenwärtigem Genuss zu tun? Warum muss man Genuss auch aushalten lernen? Präsente Stimme, präsenter Körper, präsent Sein und Singen...

Old Mac Donald had a farm
Tierische Gesangsübungen, mit verblüffender Wirkung und großem Spaßfaktor. Für alle, die die üblichen Verdächtigen der Spezies Sänger leid sind und Lust auf Neues haben. Dazu passend Songs rund ums große und kleine Getier. Willkommen auf dem Bauernhof!

Becken, Bauch, Beine - Sängerkraftquelle statt Problemzone
Das Becken als Verbindung zwischen oben und unten, Beckenboden und Stimme, Was haben meine Beine mit dem Singen zu tun? Was soll mein Bauch beim Singen tun oder lassen? Ein körperlicher Singausflug auf der Suche nach der Kraft aus der Mitte. I feel good!

Stimme: berührt
Atem und Klang ertasten, mit den Händen die Stimme bewegen, atemtypische Stimm-Massagen, Körper- und Stimmkontakt. Für alle, die Lust haben, Stimme greifbar zu machen und die Intelligenz der Hände beim Singenlernen und -lehren zu nutzen.

Resonanz-Raum-Körper
Resonanzkörper, Körperresonanz, Raum und Resonanz, Körper und Raum, verschiedene Körper im Raum in Resonanz?, Resonanzräume für die Stimme entdecken, aus Körper, Raum und Resonanz Musik machen!

Singen & Schwingen
Atem schwingt, Resonanzräume schwingen, Menschen schwingen (zusammen), Schwingung und Dynamik, Schwingung besteht aus Wellen, auf Wellen kann man surfen...und dazu ein Prise Schwing- ...äh Swingmusik?

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten
Stütze, Maske, Bauchatmung, Brust- und Kopfstimme? Was hilft mir wirklich beim Singen? Welche Konzepte lohnt es sich in Frage zu stellen? Raum für eure technischen Fragen rund ums Singen, betrachtet durch die STIMMSINN - Brille und ausprobiert an allerhand Liedgut.

Auf's Maul geschaut - Lippen, Zunge, Kiefer
Spannungen lösen, Töne befreien, Artikulation erleichtern, Klang beeinflussen, Verbindungen mit dem Rest des Körpers entdecken, mit den Maulwerkzeugen Klänge und Rhythmen erzeugen...und natürlich singen!

 

Weihnachtsspezial
Gesangsübungen rund um Schnee und Plätzchenbacken, herzwärmende Lieder, weihnachtliche Impros, Kerzenschein und glühend Wein

 

Atemtypenarbeit in der Chorpraxis
Vom A und O - Funktion, Klang, Möglichkeiten
Klangwelten
u.v.m.