Körperklang – Du bist das Instrument!

Singen lernen mit STIMMSINN ist anders…

Spielerisch, körperlich, lebendig – Singen mit allen Sinnen!

Wenn Stimme und Körper sich wirklich verbinden, wird Singen leicht und genussvoll. Plötzlich wirst DU zum Klangkörper und spürst die Vibrationen deiner Stimme von der Fußsohle bis zur Schädeldecke. Deine ganze eigene Stimme kommt zum Klingen. 

Entdecke Deine Sing- und Stimmlust! – Jetzt!

Körperklang – Du bist das Instrument!

Der STIMMSINN – Onlinekurs

5 Intensiv-Lektionen für die Verbindung von Stimme und Körper

Kursgebühr: 325 € 

Dieser Kurs ist für Menschen, die von Herzen gerne singen, aber mit sich und ihrer Stimme hadern, weil

… es beim Singen immer wieder klemmt, obwohl eigentlich die Singlust riesengroß ist

… die hohen Töne hauchig oder gepresst klingen, obwohl sie gerne mal so richtig losjubilieren würden

… es ihnen manchmal vor Aufregung den Hals zuschnürt, obwohl sie ihr Stück ganz sicher beherrschen und vor freundlichen Menschen singen

… sie nach einer langen Chorprobe oft heiser sind, obwohl sie regelmäßig Stimmübungen machen

… sie wissen, dass sie nur “im Hals” singen, obwohl sie sich eigentlich mehr Unterstützung durch den Körper wünschen, aber nicht wissen, wie das genau gehen kann

… sie sich irgendwo im (Gesangs-)Technik-Dschungel zwischen Belting, Curbing & Co verloren haben und sich wünschen, endlich ihre ganz eigene Stimme zu finden.

Hallo, ich bin Anna von STIMMSINN!

Ich bin Sängerin, weil ich nichts lieber tue als Singen.

Seit rund 15 Jahren arbeite ich als Gesangspädagogin und Chorleiterin und begleite Menschen in Einzelstunden, Workshops, Chören und seit Januar 2020 auch in Onlinekursen dabei, ihre ganz eigene Stimme zu entdecken.

Atem- und Körperarbeit sind mein Steckenpferd. Meinen Schüler*innen und Kursteilnehmer*innen zu zeigen, dass unser ganzer Körper – vom Scheitel bis zur Sohle – auf spielerische Weise zum KlangKörper werden kann, ist meine Leidenschaft.

Zu sehen, wie Mensch und Stimme aufblühen und sich auf einer tiefen Ebene finden, macht mich unendlich froh.

„Jede Stimme zählt“ ist mein Motto und es ist mir eine Freude, Menschen auf diesem Weg zu begleiten und auf diese Weise mitzuhelfen, die Welt ein klitzekleines bisschen lebendiger und bunter zu machen.

Singen ist wie Fliegen.
Nur schöner.
Möchtest du erleben, wie sich freies Singen anfühlt?

Immer wieder kommen singende Menschen zu mir, weil sie glauben, dass sie “mehr Technik” brauchen, ganz sicher “nicht richtig atmen” oder “das mit der Stütze” noch immer nicht verstanden haben. 

Nach mehr als 15 Jahren als Stimmbildnerin mit Sänger*innen aller Levels – vom Badewannensänger bis zur Operndiva – kann ich eines sagen: 

In den allermeisten Fällen entstehen die oben genannten Probleme, weil Stimme und Körper nicht gut verbunden sind.

Und damit meine ich nicht: Den Körper benutzen, hier ziehen, schieben oder drücken, Muskulatur anspannen, Bauch einziehen, Gaumensegel dehnen und dabei einen unglaublichen Kraftaufwand produzieren.

Ich spreche von echtem Kontakt. Einem genussvollen Tanz von Stimme und Körper, bei dem mal die Stimme und mal der Körper führt und sich die innere Anlehnung (mein Begriff für “Stütze” 😉 ) von selbst einstellt.

Körperarbeit – und insbesondere die Arbeit mit den Faszien (=Bindegewebe) – ist der Schlüssel. 

Sobald deine Stimme wirklich am Körper andockt, wirst du spüren, dass…

  • Singen absolut leicht und genussvoll sein kann
  • du hoch und tief singen kannst und sich dein Stimmumfang ständig weiter entfaltet
  • Klangfülle kein Hexenwerk ist und überhaupt nichts mit “Anstrengung” zu tun hat
  • es nicht darum geht, noch mehr (Gesangs-)Technik zu lernen, sondern dein bereits vorhandenes stimmliches Potential freizulegen, indem du die Voraussetzungen schaffst, damit deine Stimme sich SELBER organisieren kann.
  • du stundenlang singen kannst, ohne heiser zu werden. Ganz egal wie laut, leise, hoch oder tief.
  • dein ganz eigenes Timbre – Deine ureigene Klangfarbe – zum Vorschein kommt, die dich absolut unverwechselbar macht
  • du nicht irgendeinem Klangideal nachjagen muss, sondern wirklich DICH ausdrücken kannst
  • Jede Stimme wunderschön ist, wenn sie wirklich mit dem Körper verbunden ist

Damit ab sofort jeder in den Genuss der STIMMSINN – Arbeit mit Faszien und Stimme kommen kann, habe ich den 5-teiligen Onlinekurs “Körperklang – Du bist das Instrument!” entwickelt.

In 5 intensiven Lektionen zum Mitüben zeige ich Dir ganz genau, wie Du Deine Stimme mit dem Körper verbinden kannst und Dein Instrument ab sofort von Kopf bis Fuß ins Schwingen und Klingen kommen kann.

Warum Faszienarbeit in Kombination mit der Stimme Sinn macht

Instrumentenkunde

Beim Singen bist DU das Instrument. Mit allem, was dazu gehört: Muskeln, Knochen, Bindegewebe, Organen, Hirn und natürlich Herz. Faszienarbeit schärft intensiv Deine Wahrnehmung für die inneren Zusammenhänge von Körper und Stimme und ist somit quasi “Instrumentenkunde”. Je besser Du Dein Instrument kennst, desto freier kannst Du Dich damit ausdrücken.

Aufrichtung

Nicht unsere Muskeln, sondern das elastisch aufgespannte Netz der Faszien hält uns aufrecht. Mühelose Aufrichtung von innen heraus lässt Deine Stimme in allen Lagen leicht zum Klingen kommen. Hinderliche Hilfsspannungen können loslassen und die Stimme kann sich besser und ökonomischer organisieren.

Klangkörper

Faszien sind maßgeblich daran beteiligt, den Körper in eine gute Spannung (= Eutonus) zu bringen. Diese gute Spannung ist wichtig, damit Dein Körper resonanz- und schwingungsfähig ist. Verspannungen dürfen loslassen und Belebung findet dort statt, wo sie gebraucht wird. Immer mehr von Deinem Körper kann beim Singen mitschwingen.

Deine eigene Stimme

Je mehr von Deinem Körper zum Klingen kommt, desto farbenreicher, kraftvoller und vor allem individueller ist Dein Stimmklang. Kein Körper ist wie der andere. Jede Stimme hat ihre ganz eigene Schönheit und ihr eigenes Timbre. Faszienarbeit gibt Dir praktische Werkzeuge an die Hand um Deine eigene Stimme zu entfalten

Stütze

Die “innere Anlehnung” – wie ich sie nenne – ist ein ganzkörperlicher und vor allem sehr fein abgestimmter Vorgang. Durch die Faszienarbeit lernst Du Deinen Körper in viel feinerer Weise spüren und kannst aufhören mit der groben Muskulatur (z.B. Bauch und Rückenmuskeln) an Dir und Deiner Stimme “herumzuzerren”.
Adé Manipulation, willkommen Kontakt!

Verkörperung von Emotionen

Gefühle sind körperliche Reaktionen auf ein äußeres Ereignis. Je präsenter Du in Deinem Körper zuhause bist, desto besser bist Du jeglicher Art von Emotionen gewachsen – seien es Lampenfieber, Aufregung oder intensive Emotionen, die ein Musikstück mitbringt. Bist Du in der Lage, eine Emotion wirklich zu verkörpern (= Embodiment), kann Deine Stimme diese auch zu den Zuhörern transportieren und sie wirklich berühren. 

Präsenz

Präsenz bedeutet, den eigenen “Genuss am Sein” nach außen auszustrahlen. Jetzt, in diesem Moment ganz wach da zu sein, führt zu einer intensiven Verbindung von Innen und Außen. Der Körper kann dabei ein sicherer Anker sein, der Dir erlaubt Dich innen lebendig zu fühlen und Dich nach außen hin wirklich zu zeigen.

Ausdruck

Je geschmeidiger Deine Faszien sind, desto beweglicher und freier fühlst Du Dich in Deinem Körper. Freier Körper – freie Stimme – freier Ausdruck.

Du bekommst:

  • 5 aufeinander aufbauende Videolektionen mit jeweils rund 60 Minuten Übungen für Stimme und Körper zum Mitmachen, damit du direkt in die Praxis einsteigen kannst
  • Anregungen und Übeideen, wie du die Faszienarbeit mit deiner täglichen Übepraxis verbinden kannst oder in die Chorprobe und sogar mit auf die Bühne nehmen kannst.
  • Zusätzliches Hintergrundwissen zu den Grundsätzen der Faszienarbeit. So vertiefst du dein Verständnis und kannst auch nach dem Kurs selbständig weiterforschen.
  • 5 Tage, 5 Wochen oder 5 Monate? Du entscheidest, in welchem Tempo du die Lektionen bearbeitest und wie intensiv du in die Übungen einsteigst. Die Kursinhalte stehen dir unbegrenzt zur Verfügung.
  • Die Kommentarfunktion unter jeder Lektion steht dir für Fragen an mich und zum Austausch mit den anderen Kursteilnehmer*innen zur Verfügung
  • Nach Zahlungseingang erhältst du sofort Zugang zur ersten Lektion.
    Starte noch heute Deine Körperklang-Reise!

Wenn es jetzt in deinen Füßen und Stimmbändern kribbelt und die Vorfreude auf ein ganz neues Stimm- und Singgefühl in dir Purzelbäume schlägt, mach mit!*

Kursgebühr: 325 €

*Falls nicht, besser nicht 😉

Begeisterte Rückmeldungen zum Kurs:

  • Das ist echt der erste Onlinekurs, der mir richtig viel Spaß macht und dazu richtig viel bringt für den Alltag! Danke Dir, super!
  • Das Üben tut dem Körper und der Seele gut. 
  • So fein. Sofort bin ich freier und gedehnter, lockerer. Herrlich, und die Stimme klingt und schwingt von ganz alleine.
  • Mein Körperwissen erweitert sich mit jeder Übung und ‚Körperklang‘ ist für mich wie eine Goldgrube! 🙂 
  • Herzlichen Dank für die tollen Videos, optimal, dass die Übungen einzeln anklickbar sind!
  • Alles ist super verständlich und schlüssig und auf das Wesentliche komprimiert!
  • DANKE für die sehr gut gemachten Videos mit deinen klaren Anleitungen und Gedanken. Es macht sehr viel Spaß und inspiriert mich ohne Ende. Was notwendig ist nach 35 Jahren als Gesangslehrerin.
  • Wow, was für tolle Videos! Du kriegst es echt fertig, im Video so rüberzukommen, als stündest du hier neben mir im Zimmer. Soooo inspirierend! 

Inhalte des Kurses

  1. Faszien Basics
    Du lernst, wie Stimme und Körper zusammenfinden und welche Rolle dabei die Faszien spielen. Wir erforschen gemeinsam die äußerste Faszienhülle und die horizontalen Ebenen in deinem Körper. Du lernst, wie Bewegung der Schalter für die Stimme sein kann, damit die Stimme mühelos und ganz direkt zum Klingen kommt.
  2. Singen in 3 D
    Du lernst verschiedene Faszienbahnen in deinem Körper kennen und erlebst dadurch eine neue innere Aufrichtung. Der Körper wird ganz konkret als Klangraum erlebbar und du spürst innerlich mehr Platz. Für dich, für deinen Atem und für deinen Klang. 
  3. Was Faszien lieben
    Anhand der vier Bewegungsqualitäten “Federn, Dehnen, Beleben und Spüren” lernst du noch viel mehr Möglichkeiten kennen, den Körper in deine Übe- und Singroutine einzubeziehen. Auf diese Weise kannst du dir ab sofort selber Übungen zusammenstellen, die ganz und gar auf die aktuellen Bedürfnisse deiner Stimme zugeschnitten sind. 
  4. Gewicht und Schwerkraft
    Faszien sind das Sinnesorgan für die Lage deines Körpers im Raum und in der Schwerkraft. Das bewusste Wahrnehmen von Gewicht – in allen möglichen Variationen – kann als Ordnungsprinzip für die Stimme dienen. Der Kontakt zu diesem Körpersinn ermöglicht dir ein sehr feines Anlehnen der Stimme an den Körper und sorgt für innere Ruhe und Zentrierung. 
  5. Die Kernfaszie
    Über die innerste Faszienbahn sind Kehlkopf, Zunge, Zwerchfell, Wirbelsäule, Becken, Füße und Herz miteinander verbunden. Diesen “Körperkern” mit der Stimme zu erforschen ist sehr persönlich und tiefgehend. Hier treffen die Vibrationen der Stimme nicht nur körperlich auf dein Innerstes, sondern bringen wirklich deinen Wesenskern zum Klingen. 

Für wen ist dieser Kurs:

  • Gesangspädagog*innen und erfahrene Sänger*innen, die sich noch tiefer und gleichzeitig feiner mit ihrem Körper verbinden möchten
  • Hobbysänger*innen, die sich konkrete Hilfestellung wünschen, wie die Stimme sich mit dem ganzen Körper verbinden kann
  • Chorleiter*innen, die mehr Verständnis für körperliches Singen erwerben möchten und aus den einzelnen Sänger*innen ihres Chores einen großen KlangKörper machen möchten
  • Schauspieler*innen, Logopäd*innen und andere Menschen in Sprechberufen, die ihre Stimme ganzheitlicher nutzen möchten
  • Körpererfahrene Menschen (z.B. Yogalehrer*innen, Physiotherapeut*innen, Atemlehrer*innen), die ihre Stimme mehr ins Boot holen wollen
  • Menschen, die sich insgesamt für sich selbst mehr Präsenz – körperlich und stimmlich – wünschen
  • Alle neugierigen und experimentierfreudigen Menschen, die Lust haben, ihre Stimme besser kennenzulernen und ihrem Körper mehr vertrauen möchten

Teilnehmerkommentare aus den Kurslektionen

Melodien erfinden sich von selber

Ich mag diese Übungen, weil sie nicht nur meinem Körper gut tun, sondern deine Anleitung Anna so eine Freude macht und deine Informationen dazu auch mein Hirn versorgen. Diese AHAs und Wiedererkennungen z.B. “im Körper spürend anwesend sein”. Und ja, das Singen danach ließ eine klare Stimme hören und ich hatte so einen Genuß beim wilden Improvisieren und Melodien erfanden sich ganz von selber ….

Echt der Hit!

Ich hab heute Abend gestartet und schon allein in der vermeintlich altbekannten Taucheranzugübung so viel Neues und Interessantes gespürt. Es ist echt der Hit! Ich bin schon total gespannt auf alles Weitere, halte jetzt aber erstmal bewusst inne, um den ersten Teil nachwirken zu lassen.

Ein ganz neues Selbstbewusstsein

Wow, ich fühle mich auf einmal so rund und komplett. Ein ganz neues Selbstbewusstsein, im wahrsten Sinne. Die Stimme entspringt nicht mehr dem Hals, sondern kann aus verschiedenen Körperregionen losgeschickt werden.

Auch ganz toll mit Kindern

Genial, die Übungen zum Federn – die gehen ganz toll auch mit Kindern und in der Gruppe. Vielen Dank dafür! So einfach und doch wirkungsvoll!

Klang-Spür-Feuerwerk

Bei jedem Üben spüre ich wieder andere Dinge in mir (…) Am tollsten war wie vor ein paar Tagen, plötzlich nach einem Übetag abends beim so Vor-mich-hin-singen je nach Melodieverlauf des Liedes an den unterschiedlichsten Stellen in mir Vibrationen aufblitzten – ein richtiges Klang-Spür-Feuerwerk!

Alles ist möglich!

So ein magischer Schwebezustand. Und wenn man sich darauf einlässt, klingt die Stimme total frei und alles ist möglich. Herrlich!

Es hängt alles zusammen

Hatte eben ein sehr tolles Erlebnis nach der Dehnung der Vorderseite (…) nach erfolgreicher Durchführung der Übung gab es einen heftigen Impuls einzuatmen. Und meine Lunge erschien mir doppelt so groß wie sonst. Erstaunlich, denn ich hatte ja “nur” die Vorderseite meines Beines gedehnt. Es hängt immer alles mit allem zusammen, im Kopf weiß ich das. Aber toll, wenn man es so unmittelbar spürt!

Eine neue Klangerfahrung

Seitenlinien dehnen ist der Knaller! Ich fühle zu beiden Seiten eine neue Offenheit, wie Lautsprecher an der Seite. Seitenlinienlautsprecher! Cool! Eine neue Klangerfahrung. Danke

Fünf Videolektionen für die Verbindung von Stimme und Körper zum Entdecken in deinem eigenen Tempo

Preis: 325 €

Fragen über Fragen…

Wieviel Zeit sollte ich für die einzelnen Lektionen einplanen?

Jede einzelne Lektion beinhaltet gut 60 Minuten Videomaterial. Diese Zeit solltest Du Dir einräumen um die Videos anzuschauen und mit ihnen zu üben. Am sinnvollsten ist es, alle Übungen eines Kapitels einmal am Stück durchzuüben und dann im Anschluss (über einen frei gewählten Zeitraum) immer wieder einzelne Übungen je nach Neugier zu wiederholen, bis sich das Erleben wirklich integriert hat.
Natürlich darf man darüber hinaus auch die Anregungen gerne mit ins „normale“ Üben oder überhaupt ins Leben mitnehmen.

Wie lange kann ich auf die Materialien zugreifen?

Jede*r Teilnehmer*in hat nach Kursende weiterhin unbegrenzt Zugriff auf alle Aufgaben und Videos.

Was, wenn ich Fragen zu den Übungen habe?

Unter jeder Lektion hast Du die Möglichkeit, einen Kommentar zu hinterlassen. Ich schaue regelmäßig vorbei und beantworte sehr gerne alle Deine Fragen.

Ich würde eigentlich lieber Einzelunterricht bei Dir nehmen.

Aktuell biete ich Einzelunterricht für neue Schüler nur in Kombination mit meinen Onlinekursen an. Einerseits liegt das daran, dass ich nur begrenzte Kapazitäten habe, aber andererseits hat sich die Kombination von beidem im Laufe der vergangenen zwei Jahre als richtig klasse herausgestellt. Durch den Kurs bekommst Du die Grundlagen meiner Arbeit mit und wir finden eine gemeinsame „Arbeitssprache“. In den Einzelstunden können wir dann ganz gezielt auf Deine individuellen Bedürfnisse eingehen. Da ich nur wenige dieser Einzel-Paket-Plätze anbieten kann, melde Dich bitte direkt bei mir, falls Du Interesse hast.