2. Folge – Vom Genuss des Chorleiters, sich überflüssig zu machen

(mit Jan-Hendrik Herrmann)

Mein erster Gast bei „Twang oder Liebe“ ist Jan-Hendrik Herrmann. Er ist Schlagzeuger, Percussionist, Sänger, Beatboxer, Stimmbildner, Arrangeur und vor allem Chorleiter.
Wir sprechen übers Chor-Leiten und den Genuss, sich dabei selber überflüssig zu machen.

Die Eckpunkte zwischen denen wir uns bewegen, sind einerseits das genaue Proben, Hinschauen und präzise Arbeiten am Notentext unter Anleitung des Chorleiters und auf der anderen Seite das kreative Potential des Chores, das sich durch Spiel, Kontakt untereinander und Improvisation entfaltet.

Viel Freude beim Hören!

3 Antworten zu “2. Folge – Vom Genuss des Chorleiters, sich überflüssig zu machen”

  1. Annekathrin sagt:

    Vielen Dank für dieses belebende Gespräch. Ich hab sehr gern gelauscht und fühlte mich immer wieder im Herzen angesprochen. Chorarbeit ist Interaktion, ist Achtsamkeit und Wahrnehmungstraining, ist Reibung und soooo vieles mehr…die Welt im Kleinen. Im Bewusstwerden der Polaritäten macht es Freude, die Zwischenräume immer wieder auszuloten, zu füllen, neu zu entdecken.
    Danke für die Inspiration und Bestätigung. Und Euch Beiden alles Gute für Eure so wichtige Arbeit.

  2. Vera sagt:

    Dieser Podcast ist super! Klasse Thema. Ich hab total gespannt, interessiert und begeistert gelauscht und gedacht:
    „Wie cool, ich will auch in einem Chor mit genau so einem Chorleiter singen.“ und so oft auch „Das kommt mir (als Chorleiterin) soooo bekannt vor 😂.“ Ich fühle mich jetzt sehr bestärkt, noch mutiger zu werden und zwischen den Polaritäten mit meinem Chor zu arbeiten.
    Diese Folge werde ich mir bestimmt noch mehrmals anhören.

  3. Es ist beglückend, zwei intelligente, kreative und mutige Menschen miteinander offen sprechen zu hören. Obwohl ich mit Chorleitung nichts zu tun habe, bekomme ich viel Anregung für meinen Kreativitätsbereich. Vielen herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading...